msc logoCorporate Informationen & Media Roommenu icon

MSC Cruises und Fincantieri feiern das Aufschwimmen von MSC Seaview

24.8.2017

Wien, 24. August 2017 – MSC Cruises, das weltweit größte, privat geführte Kreuzfahrtunternehmen und Marktführer für Kreuzfahrten in Europa und Südamerika, feierte gestern gemeinsam mit FINCANTIERI, einem der größten Schiffsbauer der Welt, das Aufschwimmen von MSC Seaview. Die Zeremonie fand in der italienischen Werft in Monfalcone statt, in der das Schiff aktuell gebaut wird.

Näher am Meer
MSC Seaview ist das zweite Kreuzfahrtschiff der neuen, innovativen Seaside-Generation, die speziell für warme Gefilde entwickelt wurde. Bei dem ungewöhnlichen Schiffsdesign, inspiriert von der Skyline Miamis, steht das Meererlebnis im Fokus. Öffentliche Erlebnisflächen werden nach außen erweitert und mit einer 360° Outdoor-Promenade nah an die Wasserlinie verlagert. MSC Seaview wird im Juni 2018 in Dienst gestellt, nur sechs Monate nach MSC Seaside, die im Dezember 2017 ihre Vor-Jungfernfahrt mit einer MSC Grand Voyage von Triest nach Miami absolviert.

In ihrer ersten Sommersaison 2018 entdecken Reisende an Bord von MSC Seaview die Schönheiten des westlichen Mittelmeers. Mit nur ein Mal Koffer packen erleben die Gäste vier Länder und sechs verschiedene Häfen: Genua, Neapel, Messina, Valletta, Barcelona und Marseille. Anschließend wird das Schiff nach Brasilien überstellt, wo es die Wintersaison 2018/19 verbringt und unter anderem die Häfen von Santos, Ilha Grande, Búzios, Portobelo und Camboriú ansteuern wird. 

Pierfrancesco Vago, Executive Chairman von MSC Cruises, kommentiert: „Das Aufschwimmen von MSC Seaview ist ein weiterer Meilenstein unserer Wachstumsphase. Als Teil unseres zehn Jahre umfassenden Investitionsplanes stellen wir mit diesem Schiff den dritten Neubau innerhalb von zwölf Monaten in Dienst. Die Basis für die Entwicklung unseres wegweisenden, neuen Schiffsdesigns sind die unterschiedlichen Bedürfnisse unserer Gäste. Die MSC Seaview wurde von unserer Leidenschaft für das Meer inspiriert, um Reisende anzusprechen, die das klassische Urlaubserlebnis ‚Sonne und Meer‘ suchen. Dieses Urlaubsbedürfnis bringen wir mit der innovativen Seaside-Generation auf ein neues Level.“

Pierfrancesco Vago weiter: „Wir sind Marktführer im Mittelmeerraum und in Europa. Die Positionierung von MSC Seaview im Mittelmeer, einer Region, der wir uns tief verbunden fühlen und die eine wichtige Säule unseres Geschäfts ist, wird diese Stellung weiter ausbauen.“

Giuseppe Bono, Chief Executive Officer von Fincantieri, verkündet: „Der Bau des zweiten, spektakulären Schiffs der neuen Seaside-Generation stellt unsere technischen Fähigkeiten erneut unter Beweis. Das Aufschwimmen von MSC Seaview findet nur neun Monate nach dem von MSC Seaside, dem ersten Schiff dieser innovativen Schiffsklasse, statt. Wir sind stolz, dass unsere Arbeit an diesen beiden besonderen Schiffen die hohen Ansprüche des zukünftigen Schiffseigners an Produktqualität und Zuverlässigkeit erfüllt.“

Das Aufschwimmen ist ein wichtiger Meilenstein des Schiffbaus. Dabei wird das Trockendock geflutet und das Schiff bekommt zum ersten Mal Wasser unter dem Kiel. Anschließend beginnt die abschließende Bauphase, bei der das Innere des Schiffs fertiggestellt wird.

Das 323 Meter lange Schiff mit 154.000 BRZ verfügt über eine maximale Kapazität von 5.179 Gäste. MSC Seaview ist das zweite Schiff der Seaside-Generation. Nach ihrem Schwesterschiff, MSC Seaside, das im Dezember 2017 in Dienst gestellt wird, und MSC Meraviglia, die bereits seit Juni 2017 im westlichen Mittelmeer kreuzt, ist MSC Seaview das dritte bahnbrechende Schiff, das in nur zwölf Monaten in Dienst gestellt wird.


Über MSC Kreuzfahrten Austria GmbH

MSC Kreuzfahrten ist die österreichische Vertretung von MSC Cruises, dem Marktführer in Europa, Südafrika und Südamerika. Die weltweit einzige Kreuzfahrtgesellschaft in Privatbesitz bietet ganzjährig Fahrten in der Mittelmeerregion und in der Karibik, sowie eine Vielzahl saisonaler Routen in Nordeuropa, dem Atlantischen Ozean, Kuba, den Französischen Antillen, Südamerika, Südafrika, in Abu Dhabi, Dubai und Sir Bani Yas an. MSC steht für einen elegant-mediterranen Stil und unvergessliche Kreuzfahrten, die Gästen ermöglichen, verschiedene Kulturen, die schönsten Orte der Welt und internationale Länderküchen zu entdecken.  

Nach dem Investitionvolumen von 5,7 Mrd. Euro für den Bau von 12 modernen Kreuzfahrtschiffen zwischen 2003 und 2013, läutete MSC 2014 mit dem neuen 9-Milliarden-Investitionsplan die zweite Phase seines Wachstums ein. Insgesamt werden zwischen 2017 und 2026 elf neue MSC-Schiffe in Dienst gestellt. Damit kann das Unternehmen seine Kapazitäten bis 2026 nahezu verdreifachen.  

MSC Cruises bietet seine Kreuzfahrten über ein umfangreiches Vertriebsnetzwerk in 67 Ländern an und beschäftigt über 17.000 Menschen auf der ganzen Welt – sowohl an Land wie auch an Bord seiner Schiffe. Die hochmoderne Flotte von MSC Cruises umfassst aktuell 13 Schiffe: MSC Meraviglia, MSC Preziosa, MSC Divina, MSC Splendida, MSC Fantasia, MSC Magnifica, MSC Poesia, MSC Orchestra, MSC Musica, MSC Sinfonia, MSC Armonia, MSC Opera und MSC Lirica.  

MSC Cruises fühlt sich der Umwelt verpflichtet und ist die erste Kreuzfahrtgesellschaft, der die Auszeichnung „7 Golden Pearls“ vom Bureau Veritas für ihr Qualitätsmanagement und ökologisch verantwortungsvolles Handeln verliehen wurde. Im Jahr 2009 hat MSC Cruises eine langfristig angelegte Partnerschaft mit UNICEF ins Leben gerufen, um weltweit Projekte für Kinder zu fördern. Seit Beginn der Kooperation hat MSC mehr als 6,5 Millionen Euro Spenden von seinen Gästen dafür gesammelt.