msc logoCorporate Informationen & Media Roommenu icon

Münzzeremonie von MSC Seaview markiert weiteren Meilenstein beim Ausbau der MSC-Flotte

2.2.2017

Monfalcone, WienMSC Kreuzfahrten, die österreichischen Niederlassung der Reederei MSC Cruises, der größten privat geführten Kreuzfahrtgesellschaft der Welt und Marktführer in Europa, dem Mittelmeer, Südamerika und Südafrika, und Fincantieri, einer der größten Schiffsbauer der Welt, feierten auf der Fincantieri Werft in Monfalcone, Italien, heute die Münzzeremonie* von MSC Seaview. Die traditionelle Zeremonie markiert einen Meilenstein des Schiffsbaus. MSC Seaview ist das dritte von bis zu elf hochmodernen Kreuzfahrtschiffen, das im Rahmen des Investitionsplans von MSC Cruises bis 2026 in Dienst gestellt wird.

Pierfrancesco Vago, Executive Chairman MSC Cruises, erläuterte: „MSC Seaview ist eines von vier momentan in Bau befindlichen MSC-Schiffen. Mit dem auf zehn Jahre angelegten Investitionsplan über neun Milliarden Euro steigern wir als größte, privat geführte Kreuzfahrtlinie der Welt unser Wachstum stetig. MSC Seaview dokumentiert zudem unser Bestreben, den Markt mit immer neuen Innovationen voranzutreiben. Mit der Seaside-Generation – zu der MSC Seaview zählt – schafft MSC Cruises einen wegweisenden neuen Prototyp im Schiffsdesign.“

Giuseppe Bono, CEO von Fincantieri, ergänzte: „Jeder Abschnitt dieses Projekts macht uns stolz. MSC Seaview wird ein Hingucker in der Branche sein – ebenso wie ihr Schwesterschiff, MSC Seaside, die im November 2016 beim Aufschwimmen erstmals Wasser unter den Kiel bekam. Ich bin sicher, dieser Erfolg ist ein gutes Zeichen für unsere Partnerschaft mit MSC Cruises.“

Ab Sommer 2018 ist MSC Seaview in ihrer Premierensaison das neueste Highlight von MSC im westlichen Mittelmeer. Anschließend wird sie ab November 2018 in Brasilien positioniert.

Gianni Onorato, CEO MSC Cruises, erklärte: „MSC Seaview besticht durch ihr neuartiges Design inspiriert von der Skyline Miamis. Die weitläufigen Freiflächen sowie die hohe Anzahl an Balkonkabinen erlauben den Gästen, Sonne und Meer rundum zu genießen. Das gesamte Design ist darauf ausgelegt, dass jeder Aspekt des Bordlebens auch im Freien stattfinden kann: Von Kabinen und Suiten mit Außenflächen, über ein Essen an der frische Luft und Outdoor-Fitness-Möglichkeiten bis hin zu luxuriösen Einrichtungen für Spa-Behandlungen.“

Das 323 Meter lange Schiff mit 154.000 BRZ verfügt über Kapazitäten für 5.179 Passagiere. Sie ist das zweite Schiff der Seaside-Generation, das bei Fincantieri gebaut wird. Ihr Schwesterschiff MSC Seaside wird im Dezember 2017 in Dienst gestellt und in Miami getauft - dem künftigen Heimathafen des Schiffes.

*Die Münzzeremonie wird bei der Kiellegung eines Schiffes am Baubeginn abgehalten. Der Tradition folgend agieren zwei langjährige Mitarbeiter, die die Schiffswerft sowie den Eigentümer repräsentieren, als Paten der Zeremonie. Sie platzieren zwei Münzen unter den neuen Kielblock des Schiffes als Glückssymbol. Michela Bullo von Fincantieri und Loredana Giammusso von MSC Cruises hatten diese ehrenvolle Aufgabe.


MSC Kreuzfahrten ankert im Internet auf www.msckreuzfahrten.at.
Besuchen Sie uns auch auf Facebook: www.facebook.com/MSC.Kreuzfahrten.Austria

MSC Kreuzfahrten ist die österreichische Vertretung von MSC Cruises SA, der weltweit größten Kreuzfahrtgesellschaft in Privatbesitz, Teil der MSC-Gruppe mit Sitz in der Schweiz und hält in Österreich die Marktführerschaft. MSC Cruises ist außerdem Marktführer in Europa, Südamerika und Südafrika und befährt ganzjährig die Mittelmeerregion und die Karibik. Des Weiteren saisonale Routen in Nordeuropa, Atlantik, Kuba und die Französischen Antillen, Südamerika, Südafrika, sowie Abu Dhabi, Dubai und Sir Bani Yas.

Das Erlebnis einer MSC-Kreuzfahrt verkörpert mediterrane Eleganz, gepaart mit einzigartigen und unvergesslichen Emotionen, die Gäste auf ihrer Entdeckungsreise durch die Kulturen, Schönheiten und Geschmäcker dieser Welt mit nach Hause nehmen. Die Flotte besteht aus zwölf der modernsten Schiffe auf hoher See: MSC Preziosa, MSC Divina, MSC Splendida, MSC Fantasia, MSC Magnifica, MSC Poesia, MSC Orchestra, MSC Musica, MSC Sinfonia, MSC Armonia, MSC Opera und MSC Lirica.

2014 startete MSC Cruises einen Investmentplan für die zweite Phase des Unternehmenswachstums mit der Bestellung zweier Schiffe der Meraviglia-Generation und zwei weiteren der Seaside-Generation (mit Option auf ein Drittes). Im Februar 2016 zog MSC Cruises die geplanten Optionen auf den Bau zweier Meraviglia-Plus Schiffe mit noch größerer Kapazität. Im April 2016 wuchs die Investitionssumme mit der Verlautbarung eines Vorvertrages für den Bau von vier weiteren Schiffen, ausgestattet mit LNG-Antriebstechnik (Flüssigerdgas) auf 9 Milliarden Euro. Somit werden zwischen 2017 und 2026 bis zu 11 neue Schiffe der neuen Generation von MSC Cruises in Dienst gestellt. MSC Cruises ist die erste Kreuzfahrt-Reederei mit einem Investment-Plan dieser Länge und diesen Umfanges mit einem Zeithorizont von mehr als zehn Jahren.

MSC Cruises ist sich seiner Verantwortung für die Umwelt bewusst und war das erste Unternehmen überhaupt, das vom Bureau Veritas „7 Goldene Perlen“ für herausragendes Management und Umweltstandards erhielt. 2009 begann MSC Cruises eine anhaltende Partnerschaft mit UNICEF und unterstützt seither zahlreiche Hilfsprogramme für Kinder rund um den Globus. Bislang spendeten die Gäste von MSC Cruises mehr als 5 Millionen Euro.

@MSCCruises_PR #MSCKreuzfahrten

Presse-Rückfragen:
MSC Kreuzfahrten (Austria) GmbH, Mag. Kerstin Guggenberger, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Mariahilfer Straße 103/3/2, 1060 Wien, T: +43 (0)1 545 91 00-26, F: +43 (0)1 545 91 00-33, E: kerstin.guggenberger@msckreuzfahrten.at, www.mscpressarea.at