MSC Kreuzfahrten: MSC Armonia verlängert

10/09/2014
Wien/Palermo – Heute wurde das erste von vier Schiffen im Zuge des Renaissance Programms von MSC Kreuzfahrten um 24 Meter verlängert.

Neue Mittel-Sektion mit 194 Balkonkabinen
Die Ingenieure der Fincantieri Schiffswerft in Palermo, Sizilien, trennten den 14.000 Tonnen schweren Vorderteil von MSC Armonia um 30 Meter vom hinteren Abschnitt und fügten die 2.200 Tonnen der neuen Mittel-Sektion ein.

Dieser Vorgang markiert einen Meilenstein des mit 200 Millionen Euro veranschlagten Renaissance Programms, das MSC Armonia und ihre Schwesterschiffe MSC Sinfonia, MSC Opera und MSC Lirica nicht nur verlängert, sondern auch erneuert. Die diversen Verbesserungen und Annehmlichkeiten versprechen ein anspruchsvolles Kreuzfahrterlebnis.

Energieeffizient und umweltschonend
Vor der heutigen Separierung des Schiffes mussten zahlreiche Vorkehrungen getroffen werden. Am 2. September wurde die genaue Schnittstelle markiert, um das akkurate Sandstrahlen dieses Bereiches zu gewährleisten. Die Bordelektrik wurde am 3. September abgeschaltet. Das Auseinanderschneiden war am 8. September abgeschlossen.

Nach dem Renaissance Programm verringert sich der ökologische Fußabdruck von MSC Armonia deutlich. Der Schiffsrumpf wird so behandelt, dass sich der Wasserwiderstand reduziert und somit auch der Treibstoffverbrauch. Durch die Umstellung auf LED-Technik in allen öffentlichen Bereichen gelingt zusätzliche Energieeinsparung.

Dank eines variablen „Speed Drive Inverter“ (Antrieb mit variabler Drehzahl) nimmt der Energieverbrauch im Elektrik-Bereich im Einklang mit den jeweiligen Betriebsbedingungen weiter ab. Schließlich kommt ein neues Propeller-Design zum Einsatz, um die Leistung zu maximieren und den Treibstoffverbrauch so gering wie möglich zu halten.

Emilio La Scala, General Manager Technical Department von MSC Cruises: „Wir tragen uns schon lange mit dem Plan der Umsetzung dieses anspruchsvollen Programms. Wir wollten sicherstellen, den besten Partner in der Schiffsbaubranche zu wählen. Denn die Schiffe sollen nicht nur erneuert, sondern auch in punkto Technologie, Sicherheit und Umweltschutz auf den aktuellsten Stand gebracht werden. Fincantieri verfügt über die Erfahrung in diesem Bereich, die unsere hohen Standards erfüllt. Bereits in der Vergangenheit war die Werft unser Partner bei diversen Wartungs- und Neugestaltungsaufträgen der MSC- Flotte.“

Neben der 24 Meter breiten neuen Mittel-Sektion mit 194 Balkonkabinen werden viele weitere Bereiche des Schiffes erneuert, um den Komfort sowie das Service- und Unterhaltungsangebot an Bord zu erhöhen. Wenn MSC Armonia am 19. November 2014 zu ihrer zweiten Jungfernfahrt von Genua zu den Kanaren ausläuft, vergnügen sich die kleinsten KreuzfahrerInnen im neuen Baby-Club-Bereich in Zusammenarbeit mit Chicco. Weiters in neuem Glanz erstrahlen der Mini-, Young- und Teens Club, das täglich 20 Stunden geöffnete Buffet-Restaurant und das MSC Aurea Spa. Eine neue Lounge, ein vergrößertes Restaurant, eine Bibliothek sowie ein nagelneuer Wasser-Park am Pooldeck komplettieren das neue Gewand von MSC Armonia.

Umbauprogramm im Trockendock:

  • MSC Armonia (2004): 31. August bis 17. November 2014
  • MSC Sinfonia (2005): 12. Januar bis 16. März 2015
  • MSC Opera (2004): 2. Mai bis 4. Juli 2015
  • MSC Lirica (2003): 31. August bis 9. November 2015
 
Die vier Schiffe der Lirica-Klasse wurden zwischen 2003 und 2005 in der Werft „STX France“ in Saint Nazaire (Frankreich) gebaut. Zurzeit sind sie 251 Meter lang, messen über 60.000 Tonnen und bieten Platz für 2.069 Gäste. Durch das Renaissance-Programm werden die Schiffe auf 65.000 Tonnen und eine Länge von 275 Meter ausgebaut und 2.680 Gäste in 194 neuen Balkonkabinen (plus 59 neue Kabinen für Crew-Mitglieder) beherbergen.
 

MSC Kreuzfahrten ankert im Internet auf www.msckreuzfahrten.at.
Besuchen Sie uns auch auf Facebookwww.facebook.com/MSC.Kreuzfahrten.Austria


MSC Kreuzfahrten – Die mediterrane Lebensart
MSC Kreuzfahrten ist die österreichische Vertretung von MSC Crociere, der weltweit größten Kreuzfahrtgesellschaft in Privatbesitz und hält in Österreich die Marktführerschaft. Das italienische Unternehmen betreibt eine Flotte von zwölf Kreuzfahrtschiffen. Sie befahren ganzjährig die Mittelmeerregion und außerdem eine Vielzahl saisonaler Routen auf der ganzen Welt. Die MSC Kreuzfahrten-Flotte wurde für ihr Engagement im Umweltschutz bereits mehrfach ausgezeichnet. MSC Crociere beschäftigt weltweit 15.500 Mitarbeiter und unterhält Büros in 45 Ländern.


Presse-Rückfragen:
MSC Kreuzfahrten (Austria) GmbH, Mag. Kerstin Guggenberger, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Mariahilfer Straße 103/3/2, 1060 Wien, T: +43 (0)1 545 91 00-26, F: +43 (0)1 545 91 00-33, E: kerstin.guggenberger@msckreuzfahrten.at