UPDATE: Statement von MSC Cruises zum Terroranschlag in Tunis – letzte beiden vermissten Personen sicher aufgefunden

19/03/2015
WienMSC Cruises gibt bekannt, dass nach den tragischen Ereignissen des gestrigen Tages in Tunis die beiden letzten der ursprünglich sechs vermissten Personen wohlbehalten aufgefunden wurden. Die beiden spanischen Staatsbürger, ein junges Paar, das an Bord von MSC Splendida reiste, verbrachte die Nacht in einem Versteck im Bardo Nationalmuseum. Die schwangere Frau wurde zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht. Sie und ihr Ungeborenes sind wohlauf.

Basierend auf aktuellen Informationen bestätigt MSC Cruises mit tief empfundenen Mitgefühl, dass 12 Gäste unter den Todesopfern zu beklagen sind. Es handelt sich um zwei kolumbianische, drei französische, drei japanische, zwei spanische, einen britischen und einen belgischen Staatsbürger. Weitere 13 wurden verletzt, ein belgischer, sieben französische, vier japanische und ein südafrikanischer Staatsbürger – zwei von ihnen schwer.

Pierfrancesco Vago, Executive Chairman von MSC Cruises, traf heute vor Ort Verletzte und deren Familien um sicherzustellen, dass alle erforderlichen Maßnahmen gesetzt werden. Zudem traf Pierfrancesco Vago auch die tunesische Tourismusministerin, Salma Elloumi Rekik. Sie bestätigte bei dem Treffen, dass im Zusammenhang mit den schrecklichen Geschehnissen vom 18. März 2015 insgesamt 20 Menschen ums Leben kamen, sieben davon konnten noch nicht identifiziert werden.


MSC Kreuzfahrten – Die mediterrane Lebensart
MSC Kreuzfahrten ist die österreichische Vertretung von MSC Cruises SA, der weltweit größten Kreuzfahrtgesellschaft in Privatbesitz und hält in Österreich die Marktführerschaft. MSC Cruises ist außerdem Marktführer im Mittelmeer, Südafrika und Brasilien. Die zwölf Schiffe der hochmodernen Flotte befahren ganzjährig die Mittelmeerregion und eine Vielzahl saisonaler Routen in Nordeuropa, Atlantik, Karibik und Französische Antillen, Südamerika, Südafrika, sowie Emirate und Oman.

MSC Cruises ist sich seiner Verantwortung für die Umwelt bewusst und war das erste Unternehmen überhaupt, das vom Bureau Veritas „7 Goldene Perlen“ für herausragendes Management und Umweltstandards erhielt. 2009 begann MSC Cruises eine anhaltende Partnerschaft mit UNICEF und unterstützt seither zahlreiche Hilfsprogramme für Kinder rund um den Globus. Bislang spendeten die Gäste von MSC Cruises mehr als 3 Millionen Euro.

Die Wiege von MSC Cruises ist das Mittelmeer und aus diesen Wurzeln stammt die Inspiration, Urlaubern auf hoher See ein weltweit einmaliges Erlebnis zu bieten. Zu den Schiffen der Flotte gehören MSC Preziosa, MSC Divina, MSC Splendida, MSC Fantasia, MSC Magnifica, MSC Poesia, MSC Orchestra, MSC Musica, MSC Sinfonia, MSC Armonia, MSC Opera und MSC Lirica.

@MSCCruises_PR 


Presse-Rückfragen:
MSC Kreuzfahrten (Austria) GmbH, Mag. Kerstin Guggenberger, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Mariahilfer Straße 103/3/2, 1060 Wien, T: +43 (0)1 545 91 00-26, F: +43 (0)1 545 91 00-33, E: kerstin.guggenberger@msckreuzfahrten.at, www.mscpressarea.at