MSC Bellissima: Das neue Schiff von MSC Kreuzfahrten wird eine echte Schönheit / MSC Meraviglia: Float-Out in St. Nazaire

05/09/2016
Wien - MSC Cruises, die größte privat geführte Kreuzfahrtgesellschaft der Welt und Marktführer in Österreich, Europa, dem Mittelmeer, Südamerika und Südafrika, gab im Rahmen des Float-Outs von MSC Meraviglia am Wochenende den Namen des zweiten Schiffes der Meraviglia-Generation bekannt: MSC Bellissima. Sie wird auf der Werft von STX France gebaut und im Frühjahr 2019 ausgeliefert.

Erstmals Wasser unterm Kiel für MSC Meraviglia
Gianni Onorato, Chief Executive Officer MSC Cruises, über den Neubau: „Der Name MSC Bellissima vermittelt auf beste Art die Schönheit und Eleganz, die diese neue Generation hochmoderner und innovativer Schiffe auszeichnen. Sie bieten Passagieren aller Altersgruppen neuartige Unterhaltung und einzigartigen Komfort. Wir haben uns sehr gefreut, den Namen des neuen Schiffes beim Float-Out der MSC Meraviglia anzukündigen. Denn dieses Ereignis symbolisierte die wahre Geburt eines Schiffs: Es bekam erstmals Wasser unterm Kiel.“ 

MSC Meraviglia, deren Float-Out am Wochenende auf der Werft von STX France gefeiert wurde, ist das erste von bis zu elf zukunftsweisenden Neubauten, die ab Juni 2017 in Dienst gestellt werden. Neben Repräsentanten der Reederei und der Werft begleiteten Bruno Retailleau, Senator der Region Pays de la Loire, Philippe Grosvalet, Präsident des Generalrats des Départements Loire Atlantique und David Samzun, Bürgermeister von St. Nazaire, die Zeremonie.

Kreuzfahrt-Nachfrage für MSC Meraviglia bereits hoch
Onorato fuhr fort: „Seit dem Buchungsstart für Kreuzfahrten mit der MSC Meraviglia im vergangenen Jahr freuen wir uns über die hohe Nachfrage. Daher glauben wir an eine erfolgreiche Zukunft für diese neue Schiffsgeneration, denn das Interesse der Reisenden ist bereits geweckt.“

Laurent Castaing, Präsident von STX France, ergänzte: „Wir sind stolz darauf, diese nächste Generation der MSC-Flotte zu entwickeln und zu bauen. Es ist für uns eine Auszeichnung, dass MSC auf unsere große Innovationskraft vertraut, dafür sind wir sehr dankbar. Seit mehr als zwölf Jahren verbindet MSC und STX eine enge Geschäftsbeziehung und wir freuen uns über die immer neuen, spannenden Aufgaben.“

Das Float-Out ist ein Meilenstein des Schiffsbaus: Dabei wird das Trockendock geflutet und das Schiff hat erstmals Wasser unterm Kiel. Anschließend beginnt im Wasserdock die abschließende Bauphase. Die Veranstaltung bot eine einmalige Gelegenheit, MSC Meraviglia MedienvertreterInnen und Reisebüro-PartnerInnen zu präsentieren. Das Schiff für alle Jahreszeiten ist wegen seiner zahlreichen spannenden und branchenweit einzigartigen Innovationen schon selbst ein faszinierendes Reiseziel.

Zu den zahlreichen Features zählen die eigens für exklusive Shows des Cirque du Soleil konzipierte Carousel Lounge sowie eine 96 Meter lange mediterran inspirierte Promenade mit einem 80 Meter langen LED-Himmel und MSCs luxuriöses Schiff-im-Schiff Konzept, der erweiterte MSC Yacht Club über drei Decks.

VIDEOS:
Konstruktion MSC Meraviglia bis dato plus Zahlen und Fakten:

Zeitraffer Aufnahme Bug-Ansicht:

Zeitraffer-Aufnahme Heck-Ansicht:

Float-Out Zeremonie und Wechsel ins Wasserdock:
 

MSC Kreuzfahrten ankert im Internet auf www.msckreuzfahrten.at.
Besuchen Sie uns auch auf Facebookwww.facebook.com/MSC.Kreuzfahrten.Austria 
 
MSC Kreuzfahrten ist die österreichische Vertretung von MSC Cruises SA, der weltweit größten Kreuzfahrtgesellschaft in Privatbesitz, Teil der MSC-Gruppe mit Sitz in der Schweiz und hält in Österreich die Marktführerschaft. MSC Cruises ist außerdem Marktführer in Europa, Südamerika und Südafrika und befährt ganzjährig die Mittelmeerregion und die Karibik. Des Weiteren saisonale Routen in Nordeuropa, Atlantik, Kuba und die Französischen Antillen, Südamerika, Südafrika, sowie Abu Dhabi, Dubai und Sir Bani Yas.

Das Erlebnis einer MSC-Kreuzfahrt verkörpert mediterrane Eleganz, gepaart mit einzigartigen und unvergesslichen Emotionen, die Gäste auf ihrer Entdeckungsreise durch die Kulturen, Schönheiten und Geschmäcker dieser Welt mit nach Hause nehmen. Die Flotte besteht aus zwölf der modernsten Schiffe auf hoher See: MSC Preziosa, MSC Divina, MSC Splendida, MSC Fantasia, MSC Magnifica, MSC Poesia, MSC Orchestra, MSC Musica, MSC Sinfonia, MSC Armonia, MSC Opera und MSC Lirica.

2014 startete MSC Cruises einen Investmentplan für die zweite Phase des Unternehmenswachstums mit der Bestellung zweier Schiffe der Meraviglia-Generation und zwei weiteren der Seaside-Generation (mit Option auf ein Drittes). Im Februar 2016 zog MSC Cruises die geplanten Optionen auf den Bau zweier Meraviglia-Plus Schiffe mit noch größerer Kapazität. Im April 2016 wuchs die Investitionssumme mit der Verlautbarung eines Vorvertrages für den Bau von vier weiteren Schiffen, ausgestattet mit LNG-Antriebstechnik (Flüssigerdgas) auf 9 Milliarden Euro. Somit werden zwischen 2017 und 2026 bis zu 11 neue Schiffe der neuen Generation von MSC Cruises in Dienst gestellt. MSC Cruises ist die erste Kreuzfahrt-Reederei mit einem Investment-Plan dieser Länge und diesen Umfanges mit einem Zeithorizont von mehr als zehn Jahren.

MSC Cruises ist sich seiner Verantwortung für die Umwelt bewusst und war das erste Unternehmen überhaupt, das vom Bureau Veritas „7 Goldene Perlen“ für herausragendes Management und Umweltstandards erhielt. 2009 begann MSC Cruises eine anhaltende Partnerschaft mit UNICEF und unterstützt seither zahlreiche Hilfsprogramme für Kinder rund um den Globus. Bislang spendeten die Gäste von MSC Cruises mehr als 5 Millionen Euro.

@MSCCruises_PR #MSCKreuzfahrten


Presse-Rückfragen:
MSC Kreuzfahrten (Austria) GmbH, Mag. Kerstin Guggenberger, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Mariahilfer Straße 103/3/2, 1060 Wien, T: +43 (0)1 545 91 00-26, F: +43 (0)1 545 91 00-33, E: kerstin.guggenberger@msckreuzfahrten.at, www.mscpressarea.at