Entspannter Start in den Urlaub: MSC Kreuzfahrten Österreich erweitert sein Anreiseangebot für eine Rundum-sorglos-Ankunft an Bord

17/05/2019
• 13 Einschiffungshäfen im westlichen Mittelmeer 
• Direktflüge ab Wien in alle beliebten Kreuzfahrt-Regionen
• Neue Route ab Triest ab Sommer 2020

Mit dem Auto oder per Bus bequem das Kreuzfahrtschiff erreichen
 MSC Cruises ist die größte Kreuzfahrtmarke in Europa, Südamerika und der Golfregion und die weltweit einzige Kreuzfahrtgesellschaft in privater Hand. Gäste, die sich für eine MSC Kreuzfahrt entscheiden, haben eine Vielzahl von komfortablen Anreisemöglichkeiten. Mit insgesamt 13 Einschiffungshäfen im westlichen Mittelmeer bietet MSC seinen Gästen große Flexibilität bei der Anreise. Neben Flügen aus allen Bundesländern nach Mailand, Barcelona, Rom und Palma gibt es auch Direktflüge mit Austrian Airlines von Wien nach Genua. Damit haben die Passagiere eine Flug-Anbindung zu allen MSC Kreuzfahrten im westlichen Mittelmeer.

Weitere Direktflug gibt es mit Austrian Airlines und Eurowings ab Wien nach Hamburg. Von hier ist auch eine Weiterreise nach Kiel oder Warnemünde möglich, um mit einem der vier in Deutschland stationierten MSC Schiffe zu einer Nordeuropa-Kreuzfahrt in See zu stechen. Ein Transfer bringt die Gäste vom Flughafen direkt zum Schiff.

Ab in die Ferne: Emirate und Antillen
Auch für die Fernreisen bietet MSC Fly&Cruise-Pakete inklusive Transfer. In die Emirate können Gäste wöchentlich mit Emirates ab Wien nach Dubai fliegen und dort auf unterschiedlichen Routen moderne Wolkenkratzer, Superlative und den Zauber des Orients erleben.

„Wir entwickeln unser Angebot permanent weiter, um unseren Gästen einen erlebnisreichen und komfortablen Urlaub mit MSC zu bieten. Gerade mit den direkten Flugverbindungen und der Flexibilität der Einschiffungshäfen im Mittelmeer, setzen wir auf ein stetiges Wachstum in Österreich“, kommentiert Werner Fankhauser, Managing Director MSC Kreuzfahrten (Austria) GmbH.

Die Traumstrände der Antillen erreichen Österreicher mit einem Zwischenstopp in Frankfurt, bevor von dort der Direktflug nach Fort-de-France auf Martinique startet.

Individuelle Anreise mit dem Auto – neue Abfahrt ab Triest
MSC bietet in der Sommersaison 2020 eine neue Mittelmeer-Route ab Triest und ermöglicht somit eine schnelle Anbindung mit dem eigenen Auto zum Abfahrtshafen von Triest.
In Triest und auch in allen anderen Einschiffungshäfen wie etwa Genua oder Venedig gibt es für die Passagiere Park&Cruise Angebote.

Busanreise ab zwölf Zustiegspunkten
Eine beliebte Alternative ist die Anreise mit dem Bus. In Österreich können MSC Passagiere an zwölf Zustiegspunkten ihren Urlaub beginnen. Die direkte Fahrt zum Schiff und der Gepäckservice, der die Koffer direkt auf die Kabine bringt, sorgen für den extra Komfort und einen entspannten Start in den Urlaub.